icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

325 Jahre Wallfahrt zum "Herrgott von Tann"

Herrgott von tann

Im neu­en Jahr 2021 star­tet das Wall­fahrts­ju­bi­lä­um in Tann. 325 Jah­re besteht die Wall­fahrt und man will fei­ern. Für das Jahr 2021 ist die­ser klei­ne Virus aber noch nicht gebannt. Vie­le wird er noch in die­sel­ben schwe­ren Lebens­la­gen brin­gen wie 2020. Vie­le wer­den auch gesund­heit­lich, wirt­schaft­lich, fami­li­är und gesell­schaft­lich damit noch kämp­fen müs­sen. Für Tann ist aber auch ein Licht­blick da. 325 Jah­re Wall­fahrt. Ob und wie wir die­ses Jubi­lä­ums­jahr fei­ern wer­den, las­sen wir auf uns zu kom­men. Es steht in den Hän­den Got­tes. Aber freu­en dür­fen wir uns trotz­dem. Der Auf­takt soll­te der Got­tes­dienst zur Ehre der Got­tes­mut­ter Maria am Neu­jahrs­tag um 19.00 Uhr sein. Zele­briert hät­te Pater Joa­chim Rich­ter, der Regio­nal­lei­ter und Lei­ter des Apos­tel­hau­ses der Legio­nä­re Chris­ti in Alz­gern. Nach bekann­ten Umstän­den wird nun Pfar­rer Wolf­gang Reincke zele­brie­ren. Um den Fest­got­tes­dienst nicht aus­fal­len zu las­sen wird er auch auf You­Tube über­tra­gen. Alle sind herz­lich ein­ge­la­den an die­sem Fest­got­tes­dienst per Live­stream teil zuneh­men und mit zu beten. Bereits ab 18.00 Uhr ist wie gewohnt die Andacht der MMC Tann für geist­li­che Beru­fe. Um 19.00 Uhr ist dann der Beginn des Wall­fahrts­er­öff­nungs­got­tes­diens­tes für das Jubel­jahr 2021. Im Got­tes­dienst wird auch aller Ver­stor­be­nen der Pan­de­mie gedacht und eben­so allen, die unter die­ser Pan­de­mie lei­den. Damit sind auch all die Län­der gemeint, die kein aus­ge­bau­tes sozia­les Netz haben. Eben­so geden­ken wir der vie­len Hel­fer und Unter­stüt­zer im ehren­amt­li­chen Bereich und nicht zuletzt aller, die in ihren Beru­fen über­mensch­li­ches Leisten.

Alle Ter­mi­ne zum Jubi­lä­um und auch die Coro­nabe­ding­ten Ände­run­gen ste­hen auf dem Pla­kat das sie in die­ser Rubrik finden.

Mit freund­li­chen Grüßen

Ihr

Wolf­gang Reincke, Pfarrer