Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

325 Jahre Wallfahrt zum "Herrgott von Tann"

Herrgott von tann

Im Jahr 2021 ist das Wall­fahrts­ju­bi­lä­um in Tann. 325 Jah­re besteht die Wall­fahrt und man will fei­ern, aber die­ser klei­ne Virus ist noch nicht gebannt. Vie­le wird er noch in die­sel­ben schwe­ren Lebens­la­gen brin­gen wie 2020. Vie­le wer­den auch gesund­heit­lich, wirt­schaft­lich, fami­li­är und gesell­schaft­lich damit noch kämp­fen müs­sen. Für Tann ist aber auch ein Licht­blick da. 325 Jah­re Wall­fahrt. Es steht in den Hän­den Got­tes. Aber freu­en dür­fen wir uns trotz­dem. Es steht der Höhe­punkt bevor: Die Wall­fahrts­ta­ge um Kreuzerhöhung! 

Die Pan­de­mie hat uns noch im Griff, aber es gibt Möglichkeiten …

Was fin­det auf alle Fäl­le statt:

Frei­tag, 10.09.2021 um 19.00 Uhr der fei­er­li­che Got­tes­dienst in der über­lie­fer­ten Form.

Die­sen Jubi­lä­ums­got­tes­dient wird H.H. Dom­vi­kar Dr. Anton Mor­hard fei­ern, da er mit dem dama­li­gen Diö­ze­san­bi­schof Wil­helm wesent­lich an der Erneue­rung der Wall­fahrt mit­ge­wirkt hat und dadurch die jähr­li­chen Wall­fahrts­ta­ge wie­der­be­lebt hat.

Sams­tag, 11.09.2021 ab 15.00 Uhr: Familien‑, Grup­pen- und Einzelwallfahrt.

Am Nach­mit­tag kön­nen Fami­li­en, Grup­pen oder Ein­zel­per­so­nen eine Art Sta­tio­nen-Wall­fahrt“ unter­neh­men. In der Tan­ner Wall­fahrts­kir­che lie­gen Wall­fahrts­heft­chen aus, mit denen dann über die Sta­tio­nen Wall­fahrts­brun­nen, Kreuzigungsgruppe/​Vertriebenendenkmal, Land­ju­gend­ka­pel­le, Leon­har­di­kir­che, Küm­mer­nis­ka­pel­le, Mari­en­brun­nen und wie­der Wall­fahrts­kir­che gepil­gert wer­den kann. Die Rei­hen­fol­ge ist jedem ein­zeln überlassen.

Geplant war ein Lager­feu­er mit Gril­len und Zusam­men­sit­zen. Die­ses gemein­sa­me Gril­len kann höchst­wahr­schein­lich nicht sein. Aber: Ein Lager­feu­er wird im Gar­ten bren­nen und ein jeder, der nach der Wall­fahrt vor­bei­kommt, wird zumin­dest nicht durs­tig wie­der gehen müs­sen. Eine rich­ti­ge Ver­kös­ti­gung wird es aber nicht geben können. 

Anmel­dun­gen bit­te aber den­noch kurz im Pfarr­bü­ro (pfarramt.​tann@​bistum-​passau.​de) ange­ben, damit nicht zu wenig oder zu viel kopiert und her­ge­rich­tet wird.

Sonn­tag, 12.09.2021 um 10.00 Uhr Pon­ti­fi­k­al­got­tes­dienst mit unse­rem H.H. Diö­ze­san­bi­schof Dr. Ste­fan Oster.

–> Über­tra­gung auch via You­tube: Herr­gott von Tann — Wall­fahrt 325-jäh­ri­ges Jubiläum“

Die Stern­wall­fahrt wird wie jedes Jahr statt­fin­den. Wir tref­fen uns wie immer um 09.30 Uhr in St. Leon­hard in Eich­horns­eck und wer­den dann gemein­sam über den Markt­platz zum Fest­got­tes­dienst wall­fahr­ten. Die Herr­gotts­blä­ser unter der Lei­tung des Kapell­meis­ters Hans Schrei­ner und die Orgel mit dem Orga­nis­ten Mat­thi­as Steg­mül­ler wer­den den Fest­got­tes­dient zum wirk­li­chen Jubi­lä­ums­got­tes­dienst musi­ka­lisch gestalten.

Nach dem Got­tes­dienst ist die Bewir­tung und die Unter­hal­tung zwar gege­ben, aber da die Zeit der Vor­be­rei­tun­gen nach den Ankün­di­gun­gen der neu­en gesetz­li­chen Rege­lun­gen doch sehr kurz war, wird es etwas anders und lig­t­her“ ausfallen.

In der Kir­che ste­hen Wall­fahrts­pa­ckerl“ bereit. Es ist ein Erin­ne­rungspa­ckerl an die Wall­fahrt zum 325-Jäh­ri­gen Jubi­lä­um unter Coro­na-Bedin­gun­gen. Im Packerl sind eine Wall­fahrts­ker­ze, ein Fin­ger­ro­sen­kranz, zwei Gebets­kärt­chen, eine Wall­fahrt­s­an­dacht und der Lied­text mit der Melo­die vom Herr­gott von Tann“ ent­hal­ten. Sie wer­den nicht ver­kauft. Neben­ste­hend gibt es ein Körb­chen für eine Spen­de für die Wallfahrt.

Nach dem Fest­got­tes­dienst wer­den die Herr­gotts­blä­ser die Fest­ge­mein­de in die Bach­stra­ße spie­len. Seit August kann die Pfar­rei das Café Kam­mer­gru­ber als Pfarr­saal nut­zen. Wir hof­fen auf schö­nes Wet­ter und wer­den dort in der Bach­stra­ße zusam­men­kom­men. Es gibt aus­schließ­lich Brat­würsch­tlsem­meln und ver­schie­de­ne Geträn­ke. Die Herr­gotts­blä­ser wer­den den Mit­tag musi­ka­lisch umrah­men. Hier besteht dann die Mög­lich­keit, mit unse­rem Bischof Ste­fan das ein oder ande­re Wort wech­seln zu kön­nen. Soll­te es schlech­tes Wet­ter geben, wird das Gan­ze ins Inne­re ver­legt. Lei­der müs­sen wir dann (bei schlech­ten Wet­ter und im Inne­ren) auf die 3G-Regel verweisen.

Alle Ter­mi­ne zum Jubi­lä­um und auch die Coro­nabe­ding­ten Ände­run­gen ste­hen auf dem Pla­kat das sie in die­ser Rubrik finden.

Mit freund­li­chen Grüßen

Ihr

Wolf­gang Reincke, Pfarrer